Unser Glaube

Aus der Gemeindekonzeption der Ev. Kirchengemeinde Berschweiler (01-2005)
Auf den Spuren Gottes gemeinsam durchs Leben gehen.
Wer weiß, wo er hin will, kann leichter sein Ziel erreichen als jemand, der ziellos durch die Gegend irrt, hat ein weiser Mensch einmal gesagt! Aber es ist manchmal gar nicht so einfach zu sagen, wo man hin will, welches Ziel sich anzustreben lohnt! Spuren, denen wir folgen könnten, um unsere eigene Lebensspur zu zeichnen, gibt es viele doch nicht alle eignen sich zum Nachspüren! In machen Spuren bleiben wir stecken, drehen uns im Kreis, werden ziellos ...
Andere Spuren verlangen, dass wir spuren und dabei verlieren wir dann unsere Freiheit und unsere ganz eigene Lebensspur gerät aus dem Blick! Spuren suchen und finden, die Leben gelingen lassen das ist etwas, was uns als Menschen von klein auf beschäftigt und bis ins hohe Alter nicht loslässt! Spuren suchen und finden darauf sind wir als Menschen angewiesen, besonders in Zeiten, in denen wir uns neu orientieren müssen. Und neue, unbekannte Situationen gibt es im Leben immer wieder ...
Die Evangelische Kirchengemeinde Berschweiler ist der Überzeugung, dass für den einzelnen und die Gemeinschaft Leben besser gelingt, wenn Menschen gemeinsam durchs Leben gehen, und zwar auf Gottes Spuren. Deshalb will die Kirchengemeinde in Zukunft ihre Gemeindearbeit so gestalten, dass eben jene Spuren Gottes auch in unserer Zeit sichtbar werden. Um Gemeinschaft zu fördern, sollen Menschen möglichst aller Altersgruppen Angebote finden, die es ihnen ermöglichen, ihre eigene Lebensspur zu finden. Die Kirchengemeinde hat sich für Gottes Spuren entschieden, weil diese einen Weg zeigen.
Gottes Spuren zeigen dem einzelnen in der Gemeinschaft den Weg zum Glauben, zur Vergebung, zum ewigen Leben und damit auch zu einem sinnvollen Leben auf dieser Welt. Sie führen somit zu dem Ziel, das Gott für die Menschen vorgesehen hat. Wer dieses Ziel kennt und weiß, wofür er lebt, der lebt sinnvoll und hoffnungsvoll. Als Gemeinde wollen wir Initiator und Begleiter dieser Spurensuche sein. Wir wollen dafür sorgen, dass Gottes Spuren unter uns, in unserem Miteinander zu finden sind und dadurch neue Menschen in unsere Gemeinschaft einladen.
In Jesus Christus, in seinem Reden und Handeln hat Gott uns viele gute Spuren gelegt. Wir als Kirchengemeinde sehen unsere Aufgabe darin, diese Spuren sichtbar zu machen. So gelingt es uns selbst und anderen, diesen Spuren auch zu folgen, damit wir in allen Situationen unseres Lebens den Weg finden, der nicht in die Irre, sondern zum Ziel führt.
Wie Jesus Christus es uns versprochen hat, als er sagte Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. (Joh. 14, 6)
EG 648 Wir haben Gottes Spuren festgestellt
1. Wir haben Gottes Spuren festgestellt, auf unsern Menschenstraßen,
Liebe und Wärme in der kalten Welt, Hoffnung, die wir fast vergaßen.
Kehrvers: Zeichen und Wunder sahen wir geschehn, in längst vergangnen Tagen,
Gott wird auch unsre Wege gehn, uns durch das Leben tragen.
2. Blühende Bäume haben wir gesehn, wo niemand sie vermutet,
Sklaven, die durch das Wasser gehn, das die Herren überflutet.
3. Bettler und Lahme sahen wir beim Tanz, hörten, wie Stumme sprachen,
durch tote Fensterhöhlen kam ein Glanz, Strahlen, die die Nacht durchbrachen.